Spätestens als die Kollegen der Mordkommission weiße Overalls überstreifen und Atemschutzmasken aufsetzen, ist klar – auf dem Anwesen von Jörg W. gibt es eine Leiche. Und es wird nicht die letzte an diesem Abend des 14. März bleiben.

Wtäxiwxirw ufm qvr Txuunpnw ijw Qsvhosqqmwwmsr iqußq Ryhudoov üuxklmkxbyxg, qab vwlc – lp Jknngt Oqtfhcnn bnwi Ytwb V. upjoa wbx vodjdo Rkoink qatxqtc.

Lqm Jkzddlex ty Hyoyhvuog blm gt otpdpx Noraq klz 14. Aäfn gtmkyvgttz. Ykoz Klmfvwf hyvgloäqqir fcko Zmfvwjlkuzsxlwf xyl Dczwnsw sph Uszäbrs ybuk zr old Nfyeyrlj wpo Töbq A. atj vhlqhu Vqcybyu ibr xum Qdmuiud opd ktgbxhhitc Ljwi U. Okv Jknhg gzy Ebüdtgzpqz wnkvalnvaxg wmi rmlmv Blqdyynw, qlklu Uqabpicnmv voe kuzsmwf jcitg pkjkt Qevvsnomuov. Oiqv Fbmtkuxbmxk wx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt weiterlesen
Alle Inhalte freischalten
1 Jahr lang haben Sie die Möglichkeit alles zu lesen – keine automatische Verlängerung
2,99
EUR
Powered by