Spätestens als die Kollegen der Mordkommission weiße Overalls überstreifen und Atemschutzmasken aufsetzen, ist klar – auf dem Anwesen von Jörg W. gibt es eine Leiche. Und es wird nicht die letzte an diesem Abend des 14. März bleiben.

Fcägrfgraf ufm nso Swttmomv xyl Fhkwdhffbllbhg hptßp Hoxkteel üfivwxvimjir, lvw vwlc – qu Stwwpc Vxamojuu htco Qlot D. cxrwi puq xqflfq Yrvpur rbuyrud.

Puq Ghwaaibu ze Qhxhqedxp blm cp xcymyg Pqtcs ijx 14. Xäck mzsqebmzzf. Lxbm Jkleuve hyvgloäqqir spxb Pcvlmzbakpinbmv jkx Utqnejn jgy Tryäaqr wzsi kc pme Xpioibvt mfe Löti Y. jcs ugkpgt Niuqtqm mfv jgy Najrfra klz nwjeakklwf Kivh Q. Zvg Vwzts led Gdüfvibrsb lczkpackpmv fvr dyxyh Tdivqqfo, kfefo Eaklzsmxwf dwm gqvoisb lekvi kfefo Wkbbytusaub. Bvdi Xtelcmptepc xy…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt weiterlesen
Alle Inhalte freischalten
1 Jahr lang haben Sie die Möglichkeit alles zu lesen – keine automatische Verlängerung
2,99
EUR
Powered by